26.6.09

Church Island im Waterville Lake










Eine von vielen kleinen Inseln im Lough Currane oder Waterville Lake
ist Church Island, so genannt, weil sie Heimstatt für eine der hier zahlreichen frühchristlichen Ansiedlungen ist. St. Finian Cam soll hier im 6.Jahrhundert ein Mönchskloster, monastery, gegründet haben, immer noch erhalten ist eine kleine Kapelle, oraratory, in der er gelebt und gebetet hat. Später wurde eine romanische Kirche gebaut, von der das Portal teilweise gut erhalten ist.
Paddy Bush wird zum Workshop am 4. und 5. Juli mehr über die Geschichte und Archäologie der Insel erzählen und wir werden Gelegenheit haben, interessante Bilder zu fotografieren.
Alle sind herzlich eingeladen!

24.6.09

Basking Sharks- Riesenhaie vor Irlands Küste




Ich erinnere mich an einen Nachmittag in Connemara während unseres ersten Irlandurlaubs vor vielen Jahren.
"Sharks, sharks..." riefen ganz aufgeregt die Kinder am Strand, und tatsächlich- kaum sichtbar für das blosse Auge strichen verräterische Dreiecksflossen weit draussen durch den Atlantik. Es waren vielleicht Sharks, vielleicht auch Delphine - auf die Entfernung für Laien nicht zu erkennen.

Letzes Jahr im Mai habe ich diese Aufnahmen von Riesenhaien "fast vor unserer Haustür" in St. Finian´s Bay machen können.
Nachdem ich Bewegung weiter draussen im Wasser wahrgenommen hatte, wartete ich ungefähr eine Stunde, dass die Tiere etwas näher kamen. Meine Geduld wurde mehr als belohnt. Experten von der Irish Whale and Dolphin Group versicherten mir, dass es ziemlich aussergewöhnlich ist, dass Riesenhaie sich derart aus dem Wasser "erheben"-"breaching" heisst das auf English. Mehr Information in Deutsch über diese friedliche Riesen hier >Information über Riesenhaie .
Die Webseite> Irish Whale and Dolphin Group
informiert umfassend über Wale, Delphine und Haie in irischen Gewässern.

23.6.09

Sommer Fotokurse und Fotoworkshops


Vom ersten Wochenende im Juli bis zum ersten August finden eine Reihe von einwöchigen Fotokursen und ein- oder zweitägigen Fotoworkshops statt. Die Orte liegen alle im Südwesten Irlands. Waterville, Caherciveen, Derrynane und Portmagee sind bei Irlandurlaubern beliebte, aber nicht überfüllte Dörfer und Städtchen.
Bei einem Teil der Kurse werden auch Kenntnisse in digitaler Bildbearbeitung vermittelt.
Mehr Info auf meiner Webseite www.irlandphoto.com

Bog Cotton


Grosse Teile Irlands liegen unter einer Decke von Mooren und Torf, nicht gerade die günstigste Voraussetzung für ein reiches und vielseitiges Pflanzen und Tierleben. Nur sehr spezielle und an die Bedingungen von saurem Boden, Wasser und wenig Nähstoffen angepasste Pflanzen können hier gedeihen.
Wenn man aber genau schaut, gibt es doch interessante und ungewöhnliche Arten, zum Beispiel diese Grasart mit Blüten , die wie Baumwollblüten aussehen, daher der Name Bog Cotton.
Im Juni sind ganze Landstriche von einem weissen wehenden Kleid verhüllt, das besonders schön im Morgen- oder Abendlicht leuchtet.


Zum Fotografieren dieser kleinen Schönheiten muss man überlegen, was im Bild das Hauptaugenmerk auf sich ziehen soll, einzelne Blüten scharf mit einem unscharfen Hinter/Vordergrund oder ein durchweg scharfes Bild (grosse Tiefenschärfe). Auch lohnt es zu überlegen, von welcher Perspektive das Bild aufgenommen werden soll.
Tiefenschärfe wird ausschliesslich mit der Blende reguliert, das heisst man sollte die Kamera manuell einstellen können oder wenigstens mit Aperture Priority.
Um nur einzelne Objekte im Sucher scharf zu erhalten, benötigt man eine grosse Blende (kleine Zahl), dann genau auf das gewünschte Objekt scharf stellen.
Um das ganze Bild scharf einzustellen, benötigt man eine kleine Blende (grosse Zahl) mit einem Fokus ungefähr ein Drittel in das Bild hinein.



Sommer ist hier



...und Mensch und Delphin tummeln sich am und im von der Sonne erwärmten Wasser des Atlantik. Delphine und auch Wale sind regelmässige Besucher unserer Gewässer, und im Mai und Juni sieht man sie häufig nahe der Klippen und Strände. Die Delphine schwimmen auch gern um die Wette mit Booten aller Art, letztes Jahr waren wir auf einer Whale-Watching-Tour, die ohne aufregende Beobachtungen begann- erst als der Bootsführer die Geschwindigkeit voll aufdrehte, kamen Scharen von Delphinen, um mit uns zu "spielen".
Für meine Fotos hätte ich gewünscht meinen 2fach Konverter für das 70-200 Objektiv dabeizuhaben, um die Tiere näher ins Bild zu bekommen.
Trotzdem kommt aber immer noch das Gefühl von unbeschwertem Treiben im warmen Wasser zum Ausdruck und so wollen wir es gern die nächsten Wochen dieses Sommers haben.