29.12.09

Winterliche Scenen in Südwest Kerry




Waterville und Umgebung unter Puderzuckerschnee, im Vordergrund rechts sehr gut zu sehen eines der zahlreichen Ringforts hier in Süd Kerry


Ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr wünsche ich allen Lesern und Fotofreunden.

Wir hatten tatsächlich auch etwas Schnee vor Weihnachten, das ist hier eher untypisch wegen des milden Golfstromwetters, aber ganz schön.

Ansonsten sind das tiefstehende Licht und die winterlichen Farben von Moor und Heide auch immer Wert fotografiert zu werden.





 

Die beiden vorigen Fotografien sind in der Nähe des Derriana Sees, nördlich von Waterville, entstanden.

16.12.09

Winterstimmung am Reenroe Strand in Ballinskelligs



Blick vom westlichen Ende des Reenroe Strandes Richtung Waterville

Das winterliche Licht war die letzten Tage sehr reizvoll, einmal zum puren Geniessen beim Spazierengehen, aber auch um zu fotografieren. Der frühe Zeitpunkt für den Sonnenuntergang lässt die rötlichen Töne am Himmel schon Nachmittags erscheinen, natürlich an den winterlichen Wölkchen, die uns immerhin lange keinen Regen oder Schnee beschert haben.
Diese Wolken machen die Fotoaufnahmen erst besonders interessant, ein nur blauer Himmel wäre fast langweilig. Ich suche auch immer etwas Spannendes im Vordergrund, im nächsten Bild hatten es mir die vom Winde verwehten Wasserspritzer der Wellen angetan.
Für den Spaziergang hatte ich zwar meine Kamera aber kein Stativ mitgebracht. In dem Fall kann man auch improvisieren und jede zur Verfügung stehende Möglichkeit einer stützenden Auflage benutzen um das Foto nicht zu verwackeln, notfalls auch mal die Schulter eines Mitwanderers.




Übrigens ist der Name Reenroe eine englische Variante des eigentlichen irischen Namens Rinn Rua, das bedeutet, das Rote Riff (oder Felsen).
Michael Kirby, ein Fischer, Maler und Dichter aus Ballinskelligs schrieb in einem seiner Bücher über die Namen von Gegenden, Buchten, Höhlen und Felsen entlang der Ballinskelligs Bay.
Mehr über irische Ortsnamen findet ihr auf dem Blog über Ballinskelligs und die Irische Sprache...

1.12.09

Schnee auf den höchsten Bergen Irlands


Laune River und Kerry Mountains

Hier in Südwest Irland haben wir eher wenig Schneefall wegen des wärmenden Golfstroms im Atlantik. Schlittenfahren für die Kinder ist also nicht gut möglich, aber manchmal kommt der Niederschlag zumindest auf den Bergen als Schnee und sieht dann ganz schön winterlich aus.
Das obige Foto entstand letzten Samstag auf dem Rückweg vom Fotoworkshop in Killarney, zwischen Killarney und Killorglin führt der Ring of Kerry am Fluss Laune entlang, der nach heftigen Regenfällen im ganzen Land auch über die Ufer getreten war. (Zum Glück hat man hier nicht den Fehler begangen wie anderenorts in Irland, neue Wohnsiedlungen in natürlichen Überschwemmungsgebieten zu bauen.)
Im Hintergrund sind Irlands höchste Berge, die McGillicuddy Reeks, zu sehen. Der höchste Gipfel ist der Carrauntoohil, Corrán Tuathail, mit 1038 m über dem Meeresspiegel.
Das Panorama Foto ist übrigens aus mehreren Aufnahmen in Photoshop zusammengefügt.