12.4.10

Frühe Bootsfahrt zu den Skelligs Inseln


Die Saison für die Ausfahrten zu den Skellig Inseln hat begonnen.
Wir haben schönes Wetter für irische Verhältnisse und das muss man nutzen.
Der Wind war immer noch heftig, aber der Swell schwach genug um die Skelligsboote an der kleinen Pier an Skellig Michael landen zu lassen.
Noch fahren nicht alle Boote hinaus, so hatten wir die Great Skellig, wie sie auch genannt wird, fast für uns allein. Das ist natürlich schön zum Fotografieren.
Da es in der Tat noch früh in der eigentlichen Sommersaison ist, sind noch keine Guides auf der Insel.
Man kann aber jeden der Bootsskipper befragen, oder im Skelligsexperience-Museum in Portmagee vorher oder nach einem Besuch auf Skellig Michael Informationen einholen.

 600 Stufen führen zu der Klosteranlage auf Skellig Michael

Dieser Felsen, rechts in der Mitte, wird Wailing Woman genannt, die klagende Frau...



Eine der beiden kleinen Kapellen am Rande der Klosteranlage auf Skellig Michael




Steinkreuze, die wahrscheinlich tausend Jahre alte Gräber der Mönche von Skellig Michael markieren


Beim Abstieg von der Klosteranlage auf Skellig Michael



An den Felsen von Little Skellig sonnen sich Robben

Auf der Rückfahrt von Skellig Michael fahren viele Boote noch einmal nahe an der Kleinen Skellig Insel vorbei. Hier kann man nicht landen aber die Tausenden von Gannets und andere Seevögel beobachten und manchmal auch dicke Seerobben.

Hier könnt ihr noch einmal sehen, wie Ken Roddy sein Boot im Hafen von Portmagee zu Wasser lässt.