1.10.17

Tuscania, Italien und Umgebung 2017

Tuscania, Sitz des Bürgermeisters

Tuscania, Platz mit Brunnen

Tuscania, Wohnhäuser und Park nahe Sette Canelle

Tuscania, Gasse

Tuscania, Brunnen

Tuscania, meine Lieblingstür in Taubenblau

Tuscania, Licht und Schatten 

Tuscania, Schatten einer Strassenlaterne

Tuscania, Graffiti an einer Hauswand

Tuscania, schattige Gassen

Tuscania, einer der zahlreichen Türme

Tuscania, Eingang zum Park Lavello

Park Lavello und San Pietro im Hintergrund

Tuscania, entlang der Stadtmauer zum Lavello Park

Montefiascone, am Lago di Bolsena

Marta, am Lago di Bolsena

Insel im Lago di Bolsena

Marta, Fischerboote am Lago di Bolsena
Viterbo, Villa Lante. Ein ehemaliges Jagdschloss mit Park

Villa Lante Park, nahe Viterbo

Ruine nahe Viterbo, nahe den heissen Quellen

Tuscania, Durchgang mit Rundbogen und Brücke

Tuscania, Gasse mit Rundbögen

Tuscania, Tor mit Gitter

Tuscania, Morgenhimmel

Tuscania, Reste der Via Clodia vor der Stadt

Tuscania, links das Supercinema, in diesem Jahr auch Spielstätte eine Theater-Festivals

Tuscania, Wein und Pasta mit Ragout und Pamesan bei Alfreda


Wie schon in den vergangenen Jahren haben wir den September für einen Mal / Zeichen Urlaub in Tuscania genutzt. Tuscania liegt ca. eine Autostunde nördlich von Rom im Latium auf einem Hügel. Die Stadt bietet vor allem mit dem alten Stadtkern eine gute Mischung aus historischen Bauten und Parks oder Plätzen zum verweilen. Cafés, Restaurants und kleine Läden finden sich dort auch. Das Licht in Italien und die Wärme sind eine schöne Abwechslung zu unserer heimatlichen irischen Frischluft -Behandlung. Zum fotografieren ist Tuscania ein wunderbarer Ort. Das Licht und Schatten -Drama in den Gassen der Altstadt bietet unzählige  Kompositions- Varianten. Die Gebäude haben am Aussenputz sichtbare Spuren von vergangenen Beschädigungen und dem allgemeinen Verschleiss. 1971 ist die Innenstadt durch eine Erdbeben stark beschädigt worden. Die alten Gebäude als auch die Fresken in Kirchen sind über Jahrzehnte behutsam saniert worden.
Natürlich haben wir auch das italienische Essen ausgiebig genossen.  Siehe letztes Foto in der Osterdia Alfreda.
Die heissen Schwefelquellen bei Viterbo und der Lago die Bolsena waren mehrmalige Ziele unserer Badausflüge.
Da wir nur mit Handgepäck reisen und die Zeichenutensilien Platz erfordern habe ich keine Kamera dabei. Die Fotos sind mit einem iphone 4s gemacht  und auch dort mit der App Alt Photo bearbeitet. In Lightroom wurde noch einmal nachgeschärft und das Wasserzeichen hinzugefügt.
©Michael Herrmann 2017

13.9.17

Fotosafari August/September 2017

Kells Bay Garden, Farn Komposition

Kells Bay Garden Skizze

Kells Bay Garden Skizze

Kells Bay Garden Skizze

Kells Bay Garden Laub

Kells Bay Garden, Fotografieren im Regen bringt Segen

Schiefersteinbruch, Valentia Island Detail

Knightstown Harbour

Kleine Farbskizze, Boot und Himmel

Kleine Farbskizze, Boot 

Abends auf dem Geokaun Mountain, Valentia Island


Valentia Lighthouse Treppe

Valentia Lighthouse Treppe


Kleine Skellig und Skellig Michael im Hintergrund

Felsabbruch Kleine Skellig

30000 Basstölpel Paare nisten auf der kleinen Skellig


Kleine Skellig, Klippen Ausschnitt

Skellig Michael Felsen und kleine Skellig hinten

Kloster auf Skellig Michael mit Harald unten rechts


Kleine Skellig, Panorama aus vier Querformaten vom Boot

Bekir, Kati und Harald auf dem Weg nach unten vom Christ Saddle, Skellig Michael

Portmagee Pier am Morgen, zweiter und erfolgreicher Versuch 

Nach dem Shooting

Harald und sein Motiv

Kleine Studie am Lough Acoose

Lough Acoose Panorama Test aus 19 Hochformaten, freihand

Nahe Blackstone Bridge

Caragh River

Wilde Ziegen am Caragh Lake

Auf Erkundung, genau wie wir Fotografen
Das ist also eine kleine Auswahl meines zweiten Fotoworkshops mit Fotosafari im Südwesten Irlands, meiner Heimat seit nun 10 Jahren. Wenn ich durch meine Fotos im Lightroom Katalog gehe bin ich wieder erstaunt was ich mit meinen Teilnehmern in den 7 Tagen alles gesehen habe. Wir hatten zwei Tage mit etwas Regen aber überwiegend gutes Wetter und vor allem haben wir es sogar zu den Skelligs geschafft. Am Tag vorher konnten die Boote noch wegen des starken Seegangs nicht anlegen, wir hatten mehr Glück. Neben den täglichen Ausflügen hatten wir Gelegenheit uns über Fotografie und andere visuelle Erfahrungen auszutauschen und Herangehensweisen und künstlerische Positionen zu beleuchten. Die Kenntnis der Arbeit anderer Fotografen half eigene Sichtweisen zu erweitern und neue Optionen kennenzulernen.
Die abendlichen Begegnungen im Pub bei Musik und irischen Getränken hat diese Woche sicher zu einem interessanten Erlebnis gemacht. Danke an Stefie, Kati, Bekir und Harald für die angenehme Gesellschaft. Viel Freude beim kreativen Arbeiten.
©Michael Herrmann 2017